fbpx
Jetzt direkt investieren! Zur Fundingstrecke
Unser Bauvorhaben geht in die nächste Runde 

In den letzten Monaten hat sich an unserem Projekt Proterra Maroc viel getan. Trotz der weltweiten Einschränkungen durch COVID-19 konnten im September die Vorbereitungen für den Bau des Aquadoms wieder aufgenommen werden. Diese Leichtbauhalle wird nach Fertigstellung unsere Zuchtbecken vor der Witterung schützen.

Auch die Timeline für die Abdichtung der Zuchtbecken wurde aktualisiert und die Arbeiten wieder aufgenommen.  

Aquadom
ProTerra Maroc bringt Know-how in die Sahara – unsere eigene Werkstatt unterstützt uns im laufenden Betrieb 

Um die Wüste zu begrünen braucht man die richtigen Maschinen. Damit diese immer einwandfrei ihren Dienst tun können, benötigt man Werkzeug – und noch viel wichtiger, einen Mechaniker. Unser Projekt hat gleich zwei – Colin und Mohamed haben sich der Aufgabe angenommen die Anlage von ProTerra Maroc instand zu halten. Dafür haben sie eigens eine Werkstatt eingerichtet, die alle notwendigen Werkzeuge und Zubehörteile lagert. 

So sind unsere Traktoren und die beiden Quads immer einsatzbereit. Die Traktoren werden für die Feldarbeit und den Materialtransport genutzt. Unsere Quads setzt das Team ein, um die Arbeitswege auf unserer 150 Hektar großen Fischfarm zu bewältigen. 

Erste Zuchterfolge – unsere Buntbarsche sind kräftig gewachsen 

Mitte März diesen Jahres haben wir die ersten 500 Fische in unserer Anlage in Dakhla aufgenommen. Seither tummelten sie sich in unseren Aufzuchtbecken und hatten eine Aufgabe, nämlich wachsen – und das haben sie auch getan. Unsere Buntbarsche haben ihr Gewicht von 2g auf 500g vervielfacht. 

Ein Teil der Fischpopulation wird nun in der Fischfabrik verarbeitet und tiefgefroren gelagert. Einige der Fischfilets werden daraufhin in ein Lebensmittellabor geschickt und dort getestet und überprüft werden. Danach wird es uns möglich sein die ersten Proben an Interessenten in Deutschland zu verschicken. 

Buntbarsche